EHRENVOLLES AMT

Unter „Ehrenamt“ wird ein ehrenvolles öffentliches Amt (In Vereinen, Organisationen oder Initiativen) verstanden, das freiwillig ausgeübt wird. Die damit verbundene Tätigkeit ist normalerweise zeitlich begrenzt (z.B. für die Dauer eines Projektes) und wird unentgeltlich ausgeübt.

Seit geraumer Zeit wird ehrenamtlich gemeinnütziges Handeln ebenfalls als Ehrenamt bezeichnet, wobei in diesem Zusammenhang die Begrifflichkeit der „Freiwilligenarbeit“ entstanden ist.

In Deutschland ist jeder dritte Bürger (somit ca. 23 Mio. Menschen) zum Wohl des Gemeinwesens tätig. Auch wenn es vielen Menschen nicht bewusst ist: Viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens würden ohne ehrenamtliche Mitarbeiter kaum mehr existieren. Diverse Verbände und Organisationen stützen sich größtenteils auf ehrenamtlich Freiwillige.

EHRENAMT IST UNBEZAHLBAR – ABER GOLD WERT

Selbstverständlich soll ehrenamtliches und langfristiges Engagement gewürdigt und honoriert werden. Ehrenamtliche Helfer gehören schließlich zu den Menschen, die einen Beitrag zum Gemeinwohl aller in unserer Region leisten. Darum dürfen Sie sich über eine kleine Anerkennung freuen: die EHRENAMTSKARTE

DIE EHRENAMTSKARTE

Was ist eine EHRENAMTSKARTE? Ob Sport, Kultur oder Freizeit: Mit der Ehrenamtskarte genießen Sie Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen und bei zahlreichen Anbietern in der Grafschaft Bentheim sowie in ganz Niedersachsen und Bremen. Die Karte ist personenbezogen und nicht übertragbar.

Wann erhalte ich eine EHRENAMTSKARTE? Sie haben Anspruch auf die EHRENAMTSKARTE, wenn Sie mindestens fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr eine freiwillige und gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung ausüben. Sofern Ihr freiwilliges Engagement zum Zeitpunkt der Beantragung seit mindestens drei Jahren besteht und Sie Ihr Ehrenamt auch künftig fortsetzen möchten, kann Ihnen die Karte ausgestellt werden.
Die Karte ist drei Jahre lang gültig und wird bei fortbestehenden Voraussetzungen durch weitere Antragstellung verlängert.

Wer gibt die EHRENAMTSKARTE aus? Sie wird von der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim gemeinsam mit dem Landkreis Grafschaft Bentheim herausgegeben. Den Antrag sowie den Vordruck für den Nachweis Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit erhalten Sie bei der Freiwilligen Agentur. Die Ehrenamtskarten werden regelmäßig in einer Feierstunde vom Landrat vergeben.

Vergünstigungen mit der EHRENAMTSKARTE: Von Ihrer Ehrenamtskarte profitieren Sie nicht nur in der Grafschaft Bentheim, sondern in ganz Niedersachsen und Bremen, denn sie ist landesweit gültig.

Eine aktuelle Übersicht über die angebotenen Vergünstigungen für die Grafschaft Bentheim finden Sie hier bzw. für ganz Niedersachsen und Bremen dort. 


EHRENAMTSKARTE unterstützen: Für Sie als Unternehmen oder Einrichtung bietet sich die Möglichkeit, besonderen Dank für ehrenamtliches Engagement zum Ausdruck zu bringen. Mit dem Bereitstellen einer Vergünstigung Ihrer Wahl unterstützen Sie die uneigennützige Arbeit vieler Menschen in der Region. Damit Ihr Einsatz für das Ehrenamt auch Ihre Kunden und Geschäftspartner erreicht, stellen wir Ihnen Werbematerialien, Aufkleber für die Schaufenster etc. zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Qualitätsmanagement

Aus unserem Selbstverständis heraus legen wir großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern, Kooperationspartnern, Vereinen, Institutionen und Oranisationen, Einzelpersönlichkeiten und Engagierten. Wir sind dankbar für Lob, aber auch offen für Anregungen und Kritik.

Wir sind Mitglied und Netzwerkpartner der Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen, der Freiwilligenakademie Niedersachsen und Aktion Mensch, um gesellschaftliches Engagement zu fördern und zu stärken. Zu unseren Qualitätsstandards gehören regelmäßige Zertifizierung, Fortbildungen und Schulungen des Personals, Qualifizierungen der Ehrenamtlichen, sowie eine fortwährende Anerkennungskultur für unsere Ehrenamtlichen in Form von kostenlosen Fortbildungsangeboten, Austauschtreffen und der Vergabe der goldenen Ehrenamtskarte.

Eintrag in die Freiwilligendatenbank

Über zwei Links auf unserer Homepage können sich Engagementwillige oder Institutionen auf der Suche nach Freiwilligen nun selbst in die Datenbank eintragen.
Es müssen künftig keine PDFs per E-Mail oder Zettel per Post mehr verschickt werden. Einträge können komfortabel und spontan vom eigenen PC, Tablet oder Smartphone aus vorgenommen werden.
Je breiter das Spektrum der Angebote in der Datenbank, umso gezielter können wir Freiwillige vermitteln.

Verkehrswacht bietet Kurse für Senioren II

Modul StVO (10,00 € pro Person), Kreis- und Kommunalarchiv, Nino-Allee 2, 48529 Nordhorn (kein Flyer vorhanden)
Dienstag, 31.05.2022, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch, 22.06.2022, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag, 06.09.2022, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Die Veranstaltung besteht aus einem Vortrag des Moderators zu allen Themen der StVO und aus individuellen Fragen der Teilnehmer.

Fragen beantwortet der Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V.

Kurs für DUO-Seniorenbegleiter ab Herbst

Gemeinsam mit der VHS der Grafschaft wird derzeit ein neuer DUO-Kurs für angehende Seniorenbegleiter vorbereitet, der Ende September starten soll. In Kürze gibt es weitere Informationen und Termine.
Interessierte können sich bereits bei uns vormerken lassen.
Kursort wird Nordhorn sein. Sollte es erneut eine große Coronawelle geben, kann Unterricht auch in den Onlinemodus wechseln.

Verkehrswacht bietet Kurse für Senioren

E-Bike Sicherheitstraining (kostenlos), Festplatz in Uelsen
Donnerstag, 19.05.2022, 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Fit im Auto (40,00 € pro Person), EUREGIO-Verkehrsakademie, EUVA, Oortlöödiek 100, 48531 Nordhorn
Mittwoch, 01.06.2022, vormittags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und nachmittags von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 25.08.2022, vormittags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und nachmittags von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Fragen beantwortet der Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V.

Kinderschutzbund startet Weiterbildung

Nach den Sommerferien startet eine neue Ausbildungsgruppe für Freiwillige in der Beratung am Kinder- und Jugendtelefon durch den Kinderschutzbund.
Der erste Infoabend für Interessierte wird am 19. Mai um 19.30 Uhr im Jugendzentrum Nordhorn (Denekamper Str. 26) stattfinden.
Nachfragen oder Anmeldungen können direkt an Frau Jankowsky gerichtet werden.

Zurück
Weiter